Nachrichten

Holcomb, Gouverneur von Indiana, unterzeichnet Gesetzesentwurf zur Bestätigung des Pokagon Class III Gaming Compact

Gepostet am: April 16, 2021, 11: 57 h.

Letzte Aktualisierung am: 1. Mai 2021, 12: 37 h

steve bittenbender

Eric Holcomb, Gouverneur von Indiana, hat am Donnerstag einen Gesetzesentwurf unterzeichnet, der einen Glücksspielvertrag der Klasse III zwischen dem Staat und der Pokagon Band of Potawatomi Indians ratifiziert.

indiana tribal gaming compact
Indiana Gouverneur Eric Holcomb spricht bei einem COVID – 19 Impfstelle in Gary im April. Am Donnerstag unterzeichnete er einen Gesetzesentwurf, der einen Class III-Spielepakt mit der Pokagon Band of Potawatomi Indians ratifiziert. (Bild: Gouverneur Eric Holcomb / Twitter)

Die Unterzeichnung wurde erwartet, als der Staat den Vertrag mit verhandelte die Pokagon Band, die im Januar einen Deal erzielt hat. Die Generalversammlung musste es dann ratifizieren

Das Pokagon, das ein Four Winds Casino in South Bend betreibt, forderte im August erstmals Verhandlungen über einen Pakt an

.

Der Vertrag geht jetzt nach Washington, wo das US-Innenministerium seine Genehmigung erteilen muss, bevor die Pokagon Band neue Spiele hinzufügen kann.

Das Four Winds in South Bend wird derzeit als Class II Casino betrieben. Dies ermöglicht es ihm, elektronische Bingo-Spielautomaten anzubieten, und das einzige Live-Tischspiel, das es anbieten kann, ist Poker gegen andere Gegner.

Mit der Genehmigung, Spiele der Klasse III anzubieten, kann Four Winds einen solchen Tisch anbieten Spiele wie Baccarat, Blackjack, Banked Poker-Spiele gegen das Haus, Craps und Roulette.

In Bezug auf den Vertrag kann Four Winds South Bend nicht mehr Spielplätze anbieten, als derzeit von den größten angeboten werden kommerziell lizenziertes Casino, das 3 244 Sitzplätze hat.

Während Holcomb es offiziell in das Gesetz aufgenommen hat, haben Beamte Planen Sie in naher Zukunft eine öffentliche Unterzeichnungszeremonie.

Sportwetten ebenfalls genehmigt

Ein weiteres Spiel der Klasse III, das Pokagon anbieten kann, sind Sportwetten.

Die Potawatomi waren daran interessiert, Sportwetten in ihrem Indiana Casino anzubieten, seit der Staat es in legalisiert hat) . Die Stammesnationen beantragten wenige Wochen vor der Abgabe der ersten Sportwetten im Bundesstaat die Aufnahme von Verhandlungen der Klasse III.

In South Bend leben die Notre Dame Fighting Irish, eine der die beliebtesten College-Football-Programme des Landes. Das Casino befindet sich ungefähr Minuten von der Schule entfernt.

Im Gegensatz zu Michigan, wo die Potawatomi im ganzen Bundesstaat mobile Sportwetten anbieten dürfen, heißt es im Indiana Compact, dass Online-Sportwetten nur zulässig sind, wenn sich der Wetter zum Zeitpunkt der Wette im Casino befindet.

Als der Staat und Potawatomi im Januar ihre Einigung erzielten, wurde in einem Informationsblatt angegeben, dass es Sache der Generalversammlung sei, zu entscheiden, ob der Stamm Sportwetten außerhalb seines Hoheitsgebiets anbieten könne, und diese Frage wäre vom Pakt getrennt

Pokagon Band gibt Indiana 8 Prozent

Als Teil der kompakt, erhält die Pokagon Band einen 04 – County „Exklusivitätsbereich“, was bedeutet, die Der Staat wird zustimmen, das Glücksspiel in diesem Gebiet nicht auszuweiten. Die Region umfasst Lake County, in dem drei Casinos beheimatet sind, und LaPorte, in dem es eines gibt.

Als Gegenleistung für diese Exklusivität wird die Pokagon Band dem Staat Zahlungen in Höhe von insgesamt 8 Prozent des Nettogewinns gewähren bei Four Winds South Bend. Sollte der Staat sein Engagement für den Exklusivitätsbereich verletzen, müsste der Stamm diese Zahlungen nicht mehr leisten.

Die Mittel von Four Winds werden für Bildung, Wirtschafts- und Personalentwicklung, Tourismusförderung, und öffentliche Gesundheit.

Die Pokagon Band könnte, sofern sie ihre Zahlungen rechtzeitig an den Staat leistet, 1 Million US-Dollar davon abziehen, um die postsekundäre und berufliche Bildung für ihre Bürger und den Staat zu finanzieren Schulen.

Back to top button